Berufsorientierungstag

Tag der beruflichen Orientierung an der Luise-Bronner-Realschule

Einen Berufsinfotag für die 9.Klässler gab es schon seit einigen Jahren an unserer Schule.

Ein Tag der Berufsorientierung für alle Klassen aber fand dieses Schuljahr zum ersten Mal statt:

Die beiden fünften Klassen besuchten mit ihren Klassenlehrerinnen den Krainbach-Bauernhof in Schwaigern und informierten sich über Berufe in der Landwirtschaft und im Freien.

Die Sechstklässler durften den Tag mit ihren Eltern oder Bekannten an deren Arbeitsstellen verbringen und bekamen dabei sehr interessante Einblicke in verschiedenste Berufe.

Auch die Schüler und Schülerinnen der siebten und achten Klassen waren an diesem Tag in  unterschiedlichsten Firmen und Behörden, die im Rahmen von Girls‘ Day und Boys‘ Day einen Schnuppertag angeboten hatten: u.a. Zollamt, Lidl, Sisteria-Boutique, AOK, Landratsamt, Apollo Optik oder das LRZ (Luft- und Raumfahrtszentrum) in Lampoldshausen.

Unsere Schule wurde an diesem Tag von Vertretern und Azubis unserer Kooperationsfirmen besucht und die Neuntklässler konnten sich drei Info-Veranstaltungen auswählen. Mitarbeiter von Assenheimer-Mulfinger, dem ASB, Intersport, den Salzwerken, der Polizei und dem Steinbruch in Talheim informierten so engagiert über ihre Ausbildungsberufe, dass einige Schüler direkt Praktikums-Termine vereinbarten oder sich überlegen, sich dort um einen Ausbildungsplatz zu bewerben. Auch Ehemalige unserer Schule kamen, um den interessierten SchülerInnen die eigenen Erfahrungen beim Wechsel und Lernen an einem beruflichen Gymnasium zu schildern und Fragen der Schüler zu beantworten.

Parallel dazu wurden die beiden Abschlussklassen durch Frau Anilmis über Versicherungen und den Umgang mit dem ersten Gehalt informiert und von Frau Nopper zu richtigen Umgangsformen beim Vorstellungsgespräch und bei offiziellen Einladungen geschult. Dazu hatte Frau Sonnberger aus unserem Kollegium mit den MUM Schülern ein wunderbares Essen gezaubert und die beiden zehnten Klassen lernten unter anderem,  wie man die Serviette faltet und benutzt,  von welcher Seite aus man die Getränke serviert, wie man Smalltalk bei Tisch macht und welche Aufgaben ein Gastgeber hat.

Die Rückmeldungen der Schüler und Kollegen zu diesem Tag waren so positiv, dass wir ihn in dieser Form beibehalten werden.

Unser Dank gilt unseren Kooperationspartnern aus der Wirtschaft, den gastgebenden Firmen, die unsere SchülerInnen für diesen Tag bei sich aufnahmen, und Frau Anilmis und Frau Nopper für ihre engagierte Mitarbeit an diesem Tag.

Menü schließen